Samba & Wir


Wir

Dürfen wir uns vorstellen: wir sind M & M…….Matthias Ohm aus Westfahlen, Marisa De Luca aus Toronto, Kanada (mit italienischen Wurzeln). In den vergangenen Jahrzehnten lebten und entdeckten wir unter anderem in Australien, Kanada, England, Frankreich und Japan.

 

Jetzt ist Bonn im Rheintal unsere Heimat. Von hier aus verbindet der Rhein zwischen Bonn und Koblenz urige Kleinstädte, steile Weinhänge und Burgen, uralt oder im Stil des Mittelalters im letzen Jahrhundert neu aufgebaut.

 

Unser neuestes Projekt ist VWSamaba65.  Dieses Thema verbindet unser Interesse an Oldtimern, gutem Wein & Speisen sowie interessante Menschen, denen wir gerne unsere Region vorstellen möchten.

 

Wir sind Ihre Gastgeber und freuen uns darauf, Ihnen eine besondere, für Sie persönliche geplante Ausfahrt mit unserem VW Samba Baujahr 1965 anzubieten.



Samba

Für den grössten Teil seines Leben verbrachte Samba65 ein gesegnetes Leben…. ziemlich wörtlich. Unser Bus war ab 1965 das hauptsächliche Transportmittel eines Konvent in San Paolo, Brasilien. Täglich transportierte der Bus die Schwestern des Konvents zu den verschiedensten caritativen Arbeiten in die Favela - Nachbarschaften. Als wir den Bus übernahmen, konnten wir noch einige Inschriften wie „Jens tea ma“ (Jesus liebt mich) auf der Frontseite des Fahrzeugs wie auch „Deus é Fiel“ (Gott ist treu) auf der Windschutzscheibe lesen. Wir interpretierten dies als Zeichen, das unser neues Engagement mit Samba65 unter einem guten Stern stehen wird.

 

Nach mehr als zwei Jahren Restauration ist Samba65 nun ein wunderschöner, perl - weisser und Bordeaux - roter Bus, Modell Samba mit 23 Fenstern und einem grossem Sonnendach. Es gibt zwei bequeme Sitzbänke für bis zu sechs Fahrgästen. Zusätzlich für Touren oder besondere Anlässe haben wir eine Kühlbox für Getränke, einen Bluetooth / USB - Anschluss für Musik direkt von einem Mobil - Telefon (Eurem oder unserem) und LED - Lichter für eine lustige Abend - Atmosphäre vorgesehen.

 

Warum haben wir ihn Samba genannt? Samba ist der Name des VW Bus Models, das 23 Fenster inklusive 8 Panorama - Fenster im Dach und gebogene Fenster an den Ecken hinten hat. Anstatt den späteren Modellen besitzt dieses Modell zum Einstieg in den Passagierbereich zwei sich gegenüber öffnende Türen. Volkswagen entwickelte dieses Modell ursprünglich für touristische Ausflüge in die Alpen, hier waren die 23 Fenster und das grosse Sonnendach optimale Voraussetzung für den Genuss der Bergpanoramen.